Donnerstag, 31. Juli 2014

Lacejumper and Rosejacket

DE: Endlich eine kleine Regenlücke und Zeit zum Fotografieren! Dieses Outfit habe ich bei der Abschiedsfeier einer Kollegin getragen. Ich habe ewig nach dem Jumpsuit gesucht, denn die meisten sind mir am Oberteil viel zu lang. Da er keine Ärmel hat, habe ich ihn mit einem Blazer (auch in diesem Outfit) kombiniert. Alles in schwarz und rosé.

EN: Finally rain takes a little break and time for taking pictures at the same time! I wore this outfit for the farewell party of a colleague. I searched for ages for this jumpsuit, because most of them do have a to long top to fit me. As it's got no sleeves I combined it with a blazer (also here). All black and rose.






























Jumpsuit: MS Mode
Jackett: Dorothy Perkins (ähnlich)
Shoes: Graceland
Tasche: H&M
Jewelry: I am



Mittwoch, 30. Juli 2014

dm Haul im Juli


DE: Da das Wetter eher nichts für Fotos ist (selbst drinnen ist das Licht nicht so toll), zeige ich Euch erst mal noch meinen aktuellen dm Haul.

EN: As the weather is no good for taking pictures I show you my last beauty haul from dm. The products might only be available in german spoken country, so there is no translation. Sorry.

 "Das muss wohl Liebe sein..." ist der Anfang der Beschriftung von der treaclemoon "the raspberry kiss" Duschcreme. Und wie bei so vielen anderen ist es das bei mir auch. Ich mag die Marke, die Aufmachung, die netten Texte, die Verpackung und vor allem den Duft, auch wenn mein Mann sich gerne mal drüber lustig macht. 
Richtig toll finde ich auch den Duft von der Bodylotion von Balea. Reicht natürlich nicht an treaclemoon ran, ist aber auch 2 € günstiger. :)
Dann wollte ich mal das neue Reinigungsmousse von Balea versuchen. Ich bin schon sehr gespannt und berichte dann wieder darüber in "used up".

 
Dann habe ich mir zwei neue Farben von den PURE COLOR lipsticks von p2 gegönnt. Die Farbe links heißt "Baker Street" und die rechts "Abbey Road". Alle Farben dieser Serie haben die Namen von Straßen und Plätzen in London. Das finde ich eine nette Idee. Ich mag die Lippenstifte :)



Die TEINT PERFEKTION HAUTVERFEINERNDE NACHTCREME habe ich mir gekauft, weil ich schon die Tagescreme davon habe und sehr zufrieden damit bin. Ich finde tatsächlich, dass meine Haut damit besser aussieht. Die Creme riecht außerdem auch angenehm. Sie ist zwar etwas teurer als andere Balea Produkte, aber das ist sie für mich wirklich wert. 


Natürlich habe ich auch Nagellack in rauhen Mengen gekauft. Ich mag den von p2 wirklich gerne, weil er für den Preis meiner Meinung nach wirklich eine ordentliche Qualität hat. Ich wollte helle Farben und Sandstyle ausprobieren und habe mich für SATIN SUPREME in "creamy tea" (ganz rechts) und "sweat elegance" entschieden. Außerdem LOST IN GLITTER "be cool!" und dazu von MAYBELLINE COLOR SHOW WINE SHIMMER. Ich zeige Euch die Ergebnisse gerne bei Gelegenheit auf Instagram. Eine neue Nagelfeile musste auch her, übergangsweise eine günstige Variante.

So, ich habe zum Ende des Monats noch mal ordentlich zugeschlagen. Vielleicht war ja was dabei, das Euch gefällt. 


Samstag, 26. Juli 2014

Blue Pleats and black lace

DE: Da es heute leider angefangen hat, wie aus Eimern zu schütten, sind wir in eine andere Location ausgewichen. Den Rock habe ich noch nicht sehr lange, aber ich freue mich sehr über ihn. Vielleicht finde ich ja bei Gelegenheit einen in pastell. Ich habe ihn mit einem Top aus dem letzten Sommer und als Kontrast mit meinem Lieblingsgürtel in pink kombiniert.

EN: Because it startet raining cats and dogs we had to find another location for our shooting. The skirt is quite new and I am really happy about it. Maybe I`ll find another one in pastel. I combined it with a shirt from last summer and my favourite pink belt for a contrast.



 
 

skirt: ASOS
shirt: H&M+
belt: Dorothy Perkins
cardigan: H&M+
shoes: Deichmann

Donnerstag, 24. Juli 2014

Evans Lookbook Autumn/Winter 2014

DE: Heute darf ich euch ein paar Outfits aus dem Evans Lookbook Herbst/Winter 2014 zeigen. Ich habe ein paar ausgewählt, die mir besonders gut gefallen. Preise usw. lasse ich weg, weil es mir nicht um Werbung für Evans, sondern einfach um die Looks geht. Ich hoffe ja stark, dass der Sommer noch ein bisschen anhält, aber vorbereitet sein sollte man ja trotzdem :)

EN: Today I show you some Outfits from the Evans lookbook autumn/winter 2014. I chose some I especially like, but I leave prices out, because for me it is not about Evans, but about the looks. I hope summer stays, but you want to be prepared :)

DE: Das Top ist aus orangefarbener Spitze, die aber mit dem blauen Stoff unterlegt ist.
EN: That blouse's from orange lace with an blue insert.


DE: Hier mag ich ganz einfach die Kombi der Jogginghose mit dem Mesh-Shirt. 
EN: Here I do like the combination of the joggers and the mesh shirt.


 DE: Der lange Cardigan (Coatigan) in dem Muster ist einfach großartig!
EN: That long cardigan (coatigan) in that pattern is so gorgeous!


 DE: Ich liebe Sweatshirts und Tops mit diesen Glitzereinsätzen :)
EN: I do love sweater and tops with those glittery parts :)



Die Fotos wurden mir freundlicherweise von Evans zur Verfügung gestellt.// 
Pictures were kindly provided by Evans.

Mittwoch, 23. Juli 2014

Neue Teile und Reduzierungen im Blogsale

So, jetzt ist endlich alles drin und noch mal günstiger geworden. Schau mal rein: Blogsale
Ihr könnt jetzt auch aus Österreich bestellen. Bitte dazu einfach den Artikel "Versandkosten Österreich" mit in die Tasche legen :)

Dienstag, 22. Juli 2014

Sale im Blogsale



In meinem Blogsale ist gerade Sale, denn die Preise sind so richtig gefallen. Reinschauen lohnt sich und ich stelle vermutlich im Laufe der Woche noch mal neue Teile ein. Also immer mal wieder klicken :)

Montag, 21. Juli 2014

Big is beautiful?!

Artikel auf Bild online
Wie komme ich drauf?  
Über den heutigen Post habe ich lange nachgedacht, weil mich das Thema in letzter Zeit immer wieder durch verschiedene Posts in sozialen Netzwerken beschäftigt hat. Jetzt besonders gehäuft in letzter Zeit. 

Nun hat die liebe Katrin von Reizende Rundungen erst etwas dazu gepostet und deshalb hatte ich schon überlegt, es deswegen sein zu lassen, weil ich keine Nachahmerin sein wollte.

Aber ich finde das Thema so wichtig und es sollte gerade bei uns Plus Size Bloggern von allen Seiten diskutiert werden. Wir propagieren ja immer, dass man auch in großen Größen schön sein kann und das stimmt auf jeden Fall auch. Aber ich finde, wir müssen auch darauf gefasst sein, dass uns jemand danach fragt.  

Ich stelle Euch hier kurz die anderen Posts zu dem Thema vor und weiter unten findet Ihr dann meine Meinung dazu.

Ein Post auf miss BARTOZ hat mich auch sehr beschäftigt und wurde unfassbar oft geteilt. Sie schreibt darin über Mode, Models und persönliche Erfahrungen. Lesenswerte Posts und Meinungen gab es dazu z.B.bei der Aktion "60 Stimmen" von Brigitte. Dort haben unter anderem Britta Kawretzke und Sara Hünert geschrieben. 

Der Artikel "Curvy is Sexy - eine Hommage an Plus Size Mädels" wurde auch sehr häufig geteilt und empfohlen. Allerdings ist es doch erschreckend, was in den Kommentaren darunter passiert ist. Das Gleiche gilt leider für den Artikel "Ich bin dick und Du bist doof"

Im ersteren Artikel geht es eben um die Modemesse und natürlich über großartige Plus Size Bloggerinnen, die dort vorgestellt werden. Im Zweiten geht es um die Erfahrungen einer jungen Mutter. Beides führt dann zu Kommentaren in Richtung "Ihr seid dick und wir müssen Eure Krankenkosten über Kasse mittragen!". Ich finde, da bleibt doch etwas die Frage, wie man von diesen beiden Themen zu solchen Äußerungen findet. 

Selbst bei Bild gab es einen Artikel und auch die Zeit hat heute einen Artikel über Übergewichtige online gestellt, die einfach ihre Erfahrungen darstellen. Das Thema ist in aller Munde. 

Wie war das bei mir?
Das alles hat mir doch zu denken gegeben. Bevor ich meine Meinung dazu schreibe, erzähle ich Euch meine Geschichte mit meinem Gewicht. Ich betone vorab, dass ich selbst für mich verantwortlich bin. Unabhängig davon ist es aber doch schwer zu ändern, was man jahrelang gelernt hat und darum erwähne ich meine Familie.

Aus meiner Nachuntersuchung im Kindesalter geht schon mit 4 Jahren hervor, dass ich deutliches Übergewicht hatte. Süßigkeiten gab es bei uns zur Belohnung, Sport gab es gar nicht. Natürlich gab es Spaziergänge, aber Radfahren oder ähnliches war nicht so das Ding meiner Eltern. Ich erinnere mich daran, dass ich sonntags nach dem Familienessen zur Eisdiele geschickt wurde, mit einer großen Glasschüssel in der Hand. Wir waren zu Hause zu viert und für uns sollte ich 40 Kugeln Eis holen, gemischt. Als Kind fand ich das toll, so eine Auswahl!

Ich erinnere mich auch gut, dass mein Vater mein starkes Gewicht immer wieder mit dem Hinweis "In Deinem Alter bin ich noch über Stock und Stein gesprungen" thematisiert hat. Als ich 13 war wog ich bei einer Größe von 1,60 m 72 kg. Übergewicht, aber noch nicht megakrass, trotzdem: bei jeder Süßigkeit wurde bemerkt, dass ich eine esse. Total ambivalent, da meine Eltern und mein Bruder ja alle dick waren und selbst reingehauen haben. 

Mein Bruder hat dann in der Pubertät die Kurve gekriegt und ich hatte mit 13 meine erste Abnehmphase. Ich wog nur noch 58 kg, war aber immer noch das Pummelchen und gut für einen Witz bei Bekannten. Auch zu Hause wurde darauf geachtet, was ich aß. Nach etwa zwei Jahren hatte ich wieder zugenommen, dieses Mal wog ich 80 kg bei einer Größe von 1,62 m. Ich nahm weiter deutlich zu und irgendwann Anfang zwanzig schaffte ich es wieder auf unter 80 kg. Und das Ganze noch mal Mitte und dann wieder Ende zwanzig. 

Meine große Schwierigkeit war es immer, konstant weiter Sport zu machen und die verlorenen 20 kg auch weiter verloren zu haben. Und irgendwann war der Drang nach Süßigkeiten einfach zu groß.
Das sind meine Probleme: Sport und Süßigkeiten. 

Es ist ja nicht so, dass ich komplett ungesund lebe! Ich gehe morgens eine Stunde mit dem Hund, ich trinke tagsüber nur Wasser, nehme gerne Gemüse zum Essen. Ich habe aber einen Job, der sehr unregelmäßige und oft lange Arbeitszeiten beinhaltet und das laugt auch aus, bedeutet Stress und Frust. Trotzdem muss ich mich aufraffen und konstant Sport machen und da bin ich jetzt mit meinem Mann dran. Noch nicht mal um abzunehmen, sondern einfach um fit zu sein.

Bitte nicht falsch verstehen, das soll keine Gejammer sein, denn dann würde ich einfach alles auf meine Schilddrüsenunterfunktion schieben. Aber letztlich ist es wirklich meine Motivation. 

So, das zu meiner Geschichte. Ich erspare Euch jetzt die dummen Sprüche, die ich mir immer wieder anhören musste. Einmal, weil die meisten von Euch das von sich selbst oder Freunden kennen und dann noch, weil ich es ehrlich gesagt schon länger nicht mehr erlebt habe. Ich komme einfach nicht mehr in soviele Situationen mit Menschen, die so etwas sagen würden. 

Fat Acceptance???
Meine Meinung zu Fat Acceptance ist zwiegespalten. Ich bin auf jeden Fall der Ansicht, dass jede und jeder auf ihre/seine Weise schön ist und sich auch schön fühlen darf und MUSS. Es ist total clever ausgeklügelt wie wir so sind und aussehen und das ist gut so. Ich glaube auch, dass wir unsere gedanklichen Grenzen echt überwinden müssen, etwa:
  • Ich kann keine kurze Hose/Rock tragen. 
  • Ich kann meine Oberarme nicht zeigen. 
  • T-Shirt in die Hose geht nicht. 
  • Querstreifen dürfen Dicke nicht. 
  • Ich bin dick, ich muss möglichst weite Hosen, Kleider, Shirts tragen. 
  • Bikini geht nicht, ich bin ja dick.
Das sind alles so ungeschriebene Gesetze für Dicke, wo kommen die denn überhaupt her? Mein Mann hat einfach recht, wenn er sagt: Säcke machen Dich auch nicht schlank. Aber trotzdem habe ich bis vor einem Jahr immer Säcke und Zelte gekauft, weil ich die tollen Online-Shops noch nicht kannte und weil ich auch der festen Ansicht war, ich könnte nichts anderes tragen. Ich habe ohne Witz sämlichte Oberteile mindestens eine Nummer zu groß, das sehe ich aber erst jetzt, weil ich mich jetzt traue auch mal was zu tragen, was meinen Bauch berührt. 

Und was ich auch nicht verstehe: wer gibt anderen Leuten das Recht, meine Körperlichkeit zu bewerten oder sogar zu kommentieren. Diese Aussage mit der Krankenkasse regt mich unfassbar auf, weil es so ein Quatsch ist. Sollen sie doch in eine private Kasse wechseln, das ist heute ja nicht mehr so schwer oder mal an die ganzen Leute denken, die das noch betrifft: Alkoholiker, Süchtige, Frauen, die oft schwanger werden, Extremsportler usw.. Das sind alles Menschen und die haben alle ihre Probleme, Wünsche und Hoffnungen und mir käme nie in den Sinn, ihnen zu sagen, dass sie mein Geld ausgeben, weil meine Beiträge höher sein könnten. Das geht mich nichts an!

Trotzdem sehe ich natürlich schon den gesundheitlichen Aspekt. Ich mach mir schon immer wieder Gedanken über Diabetes und so weiter. Aber das alles hat nichts damit zu tun, dass ich ein Recht auf hübsche Kleidung habe, ein Recht auf ordentliche Manieren und Freundlichkeit und ein Recht auf ein freies Leben. 

Mir ist wirklich nicht klar, warum ich für andere eine solche Bedrohung sein soll. Und warum sie plötzlich zur Bedrohung für mein entspanntes Leben werden, obwohl ich sie nicht einmal kenne. Überhaupt ist mir nicht klar, warum ihre Eltern ihnen nicht beigebracht haben, dass Äußerlichkeiten nicht zählen.

Ich finde, dass Fat Acceptance wichtig ist und jede und jeder von uns selbst über sein Leben entscheidet. Niemand sollte sich einmischen oder ungefragt Ratschläge geben. Wir haben ein Recht zufrieden und glücklich mit uns zu sein und müssen uns nicht verstecken. 

Ich finde aber auch, dass wir uns trotz allem klar machen müssen, dass es durchaus sein kann - wie bei anderen Gruppen auch - dass unsere Gesundheit vielleicht irgendwann doch darunter leidet. Was wir mit diesem Wissen anfangen, geht aber nur uns ganz alleine an und keine Kommentatoren, von denen wir zuvor noch nie gehört haben und die sich völlig im Ton vergreifen oder mitleidig sind. Dieses vorgeschobene Mitgefühl ödet mich an. Als ob jemand, der bei solchen Artikeln kommentiert, wirklich an meiner Gesundheit interessiert wäre.

Wir brauchen kein Mitleid. Wir brauchen ein ordentliches Selbstbewusstsein und Menschen und Mode, die uns helfen, so mit uns klar zu kommen, wie wir sind. 

Selbst wer abnehmen will, ist nicht von heute auf morgen schlank und muss in der Zwischenzeit mit sich klar kommen. Und wer nicht abnehmen will, muss und will das erst recht. Und wir haben ein Recht darauf, dass auch die anderen das versuchen!









Samstag, 19. Juli 2014

Cinema Comics

DE: Wir waren heute in einem wirklich großartigen Film in der Abendvorstellung: Wir sind die Neuen. Tolle Betrachtung über alt und jung, die heutzutage irgendwie die Rollen tauschen. Die Studenten werden ernsthaft und sind ständig gestresst und die Älteren sind locker und so gar nicht spießig. 

Vorher haben wir ein Paar Schnappschnüsse gemacht. Das trifft sich ganz hervorragend mit dem Thema des Films, denn meine neuen Schuhe sind mit Comicmotiv, was ja eher jugendlich ist :) Ich habe sie im Sale ergattert und mich ein bisschen wie ein Kind gefreut. 

Habt Ihr Euch auch ein paar kindliche Dinge behalten, über die Ihr Euch freuen könnt? 

EN: Today we saw a really great film in the evening show. It's called: We are the new ones. And it is a great observation  about old and young people that kind of change roles today. Students get more serious and stressed out while elder people get more and more easy living. 
Before that we took some snapshots that greatly meet the topic of the film. My new shoes are with comic fonts. I got them in sale and got excited like a child. 
Have you got things in your life that you like a lot and also could be for children?
 
shoes: Fila
shorts&bag: Takko
shirt: H&M+


Donnerstag, 17. Juli 2014

Red and the patterned skirt

DE: Kurz bevor wir am See schwimmen waren, haben wir dieses Outfit fotografiert. Den Rock habe ich im Sale ergattert und finde ihn wirklich schön. Ich habe bisher vor allem schwarze Röcke und das wird doch langsam aber sicher langweilig. Rot hat es mir seit Neuestem so richtig angetan und ist perfekt für den Sommer.

EN: Shortly before we went for a swim we took pictures of this outfit. I snatched this skirt at sale and it's really nice. So far I had mostly black skirts and that is getting quite boring. As of late I love red and it is perfect for summer.





 

skirt: H&M+
shirt: H&M+
blazer: Dortohy Perkins (ähnlich)
shoes: CATWALK
bag: Orsay
jewelry: I am


Mittwoch, 16. Juli 2014

Virgin Caipi


DE: Ich liebe Caipirinha, aber im Sommer am Nachmittag mag ich auch gerne mal einen ohne Alkohol. Darum stelle ich heute Varianten davon vor. Auf schöne Cocktailnachmittag in der Sonne :)

EN: I love Caipirinha, but in summer I do like it without alcohol. So here a virgin alternatives. Have nice cocktails afternoons :)





Virgin Caipirinha:


  • 20 cl Ginger Ale or Sprite
  • 1 Limette(n)  (lime)
  • 2-3 EL Rohrzucker (cane sugar)
  •  Crushed Ice

DE: Die Limette achteln, und vorher unbedingt die Limettenenden abschneiden, da diese Bitterstoffe enthalten. Den Rohrzucker daraufgeben, und danach mit dem Barstößel die Limetten vorsichtig zerdrücken. Danach das Glas mit Crushed Ice auffüllen und die 20 cl Ginger Ale oder Sprite hinzufügen. Kurz! umrühren. Mit Limettenscheibe und/oder Minze garnieren.

EN: Divide the lime into eight pieces, but make sure you cut off the edges (they contain bittern). Put the cane sugar on top and carefully crush with a pestle. Then fill up with crushed ice and 20 cl Ginger Ale or Sprite. Stirr and garnish with a slice of lime or a leave of mint.




Ipanema:



  • 1Limette(n) (Bio) (lime)
  • 2 TL Rohrzucker, braun (cane sugar, brown)
  • 3 cl Limettensaft (Lime Juice)
  • Zitronenlimonade, klare, eiskalt zum Aufgießen (icecold lemon lemonade)
  • Eis (Crushed Ice)
  • 6 cl Maracujasaft (Nektar) (passionfruit juice)
  • Mineralwasser mit Kohlensäure (mineral water)


DE: Die Limetten heiß waschen, trocken reiben und achteln. In das Glas geben und mit dem Stößel gut zerquetschen. Das Glas etwa zur Hälfte mit gestoßenem Eis auffüllen. Den Lime Juice darüber gießen und einmal kurz durchrühren. Den Drink mit Zitronenlimonade aufgießen und mit Trinkhalmen servieren.

Für Leute, die es etwas süßer mögen: 1 Bio-Limette wie beschrieben mit 2 TL braunem Rohrzucker im Glas mit dem Stößel gut zerquetschen. Das Glas bis kurz unter den Rand mit gestoßenem Eis auffüllen. 6 cl Maracujanektar darüber gießen und einmal kurz durchrühren. Mit eiskaltem kohlensäurehaltigem Mineralwasser aufgießen und mit 2 kurzen Trinkhalmen servieren.

EN: Wash the lime hot and divide it into eight pieces. Put it in a glass and squeeze well.  Refill with crushed ice unto the half. Put lime juice over it and stirr once. Refill with lemon lemonade. 

For sweet people: Wash the lime hot and divide it into eight pieces. Put two teasponns of cane sugar over it and squeeze well with a pestle. Refill the glass with crushed ice unto the rim. Put 6 cl of passionfruit juice over it and stirr once. Refill with icecold mineral water.




Montag, 14. Juli 2014

Pink Box im Juli

Heute gibt es wieder einen kurzen Bericht über die Pink Box. Dieses Mal war es eine jolie FOR Pink Box. Darüber habe ich mich schon mal gefreut, weil ich in den letzten beiden Boxen die exakt selbe Zeitschrift hatte und zwar eine mit Rezepten :)



Es war wieder ein Gutschein von Hello Fresh dabei. Darüber habe ich hier schon ein paar Zeilen geschrieben. Und über die Zeitschrift jolie muss ich sicher auch nicht viel schreiben.

Zuerst einmal war ein Shampoo in Reisegröße (0,99 €) von Lavera drin. Es ist mit Äpfeln aus deutschen Bio-Anbaugebieten. Tja, das war nicht gerade mein Highlight, denn ich fand es sehr flüssig und ich hatte nicht das Gefühl, dass es meine Haare wirklich gereinigt hat. Der Duft war für ein so ausgesprochenes Naturshampoo - und auch sonst - sehr künstlich. Ich habe es nur einmal benutzt.

Deutlich erfreulicher war die 3 Minute Miracle Intensivkur von AUSSIE. Man sieht die Flaschen ja immer mal wieder im
Regal stehen und ich habe immer mal wieder überlegt, die Marke auszuprobieren. Ich habe die Luscious Long Intensivkur in Originalgröße (7,95 € für 250 ml). Es hat mich etwas abgeschreckt zu lesen, dass sie mit Eukalyptus-Extrakt ist, aber sie riecht gar nicht danach, sondern recht angenehm. Besonders toll finde ich, dass man unten nur einen Aufkleber abzieht und dann zum Portionieren auf die Flasche drückt, wodruch die Kur unten herausgepresst wird. Das manchmal nervige aufdrehen oder aufklappen mit nassen Händen fällt damit also weg. Sehr gut fand ich auch den Hinweis, dass die Kur je nach Pflegebedürftigkeit zwischen einer und drei Minuten einwirken soll. Allerdings hatte ich mir von der Pflegewirkung bei dem Preis doch etwas mehr versprochen. Für mein Haar war es nicht so ganz das Richtige, aber grundsätztlich kann ich mir vorstellen, dass andere damit sehr zufrieden sind.

Auch die High Definition White Zahncreme (2,39 €) von ODOL-MED3 war in Originalgröße eingepackt. Ich perrsönlich bin kein Fan von solchen Zahnpasten und würde mir deshalb auch keine kaufen. Mein Mann und ich haben sie einige Tage ausprobiert und konnten natürlich noch keinen Effekt feststellen. Allerdings waren wir beide mit dem Geschmack unzufrieden. Mir persönlich hat auch die Konsistenz nicht so gefallen, denn sie wird sehr schnell sehr schaumig und flüssig. Ich hatte dann ein wenig das Gefühl, dass ich nur mit Bürste und Spucke putze. :) 

Von Kneipp war die Schaum-Dusche Wachgeküsst in Sondergröße dabei (Originalgröße200 ml: 4,99 €). Ich fand den Duft richtig gut, war aber von der Dichte des Schaumes etwas enttäuscht. Er ist recht flüßig, das kenne ich von anderen Dusch-Schäumen anders. Aber mein Mann war hell auf begeistert! 

Zu guter Letzt waren noch ein Nail Polish Duo von LCN in Originalgröße mit dabei. Das fand ich ganz spannend, weil ich das noch nie gesehen hatte. Es war ein schwarzer Lack (4,90 €) und einmal Crackle Finish white john (6,20 €). Ich war etwas skeptisch, wie das alles so klappen würde, aber es ging richtig gut. Zuerst trägt man den Farblack auf. In diesem Fall zweimal, damit er deckt. Der Lack ist sehr stark glänzend und sieht eigentlich schon fast feucht aus. Nach dem Trocknen trägt man dann den Crackle Finish Lack auf. Ich hatte an den Seiten nur einmal und in der Mitte zweimal darüber gestrichen. Man sieht, dass der Lack größere Risse bildet, wo er dicker aufgetragen wird, man kann also verschiedene Effekte erzielen. Der weiße Lack war innerhalb weniger Sekunden trocken. Vielleicht versuche ich es mit dünnerem Auftrag demnächst bei allen Nägeln.


So, für die 13,95 €, die das Abo inklusive Versand kostet habe ich also Artikel für 24,43 € plus die Sondergröße Schaum-Dusche und den Gutschein über 20 € von Hello Fresh. Ich bin mit der Box recht zufrieden.

Sehr geärgert habe ich aber als ich die Artikel auf der Homepage bewerten wollte (pro Bewertung bekommt man 2 Punkte und irgendwann eine kostenlose Pink Box) wurde ich immer wieder auf eine Seite mit Gutschein-Ausdruck umgeleitet. Und selbst als ich endlich Alibi halber einen ausgedruckt hatte, konnte ich immer noch nicht bewerten und auch bei späteren Versuchen nicht. Das fand ich sehr nervig.







Sonntag, 13. Juli 2014

White lace and the roller skater ground

DE: Heute ein sehr sommerliches Outfit, denn zumindest vormittags hat sich die Sonne so richtig rausgekämpft. Ich liebe sowohl Oberteil (hier und hier) als auch Rock sehr und habe auch schon beides in der einen oder anderen Variante gepostet. Insofern mag ich gar nicht soviel schreiben, was eh schon gesagt ist :). Auf dem Skaterplatz wollten wir schon länger fotografieren, es ist aber natürlich gar nicht so einfach angemessenes Licht und die Abwesenheit von Menschen zu kombinieren :) Heute mittag hat es endlich geklappt.

EN: Today there's a very summery outfit because sun came out and it got hot, at least in the morning. I love both shirt (here and here) and skirt a lot and I already posted both in different ways. So I don't want to make any boring comments, I already wrote :). We habe been wanting to take pictures at the in roller skate ground for a while now but it isn't easy at all to find a space with fine light and no people around :). Finally today at noon it worked.









skirt: H&M+
shoes: H&M
bag: H&M (aktuell)
jewelry: I am
belt: from an Forever 21+ dress