Dienstag, 30. Dezember 2014

German Curves: Mit Glamour ins neue Jahr


DE: Heute ist es endlich soweit! Der erste Post für die German Curves. Ich hatte das Konzept ja hier schon vorgestellt. Alle zwei Monate erscheint ein Post zum selben Thema, umgesetzt von den unterschiedlichen Bloggerinnen. Die neuesten Infos findet Ihr hier auf unserer Facebookseite.

Ich war Mitinitiatiorin und habe mich sehr gefreut, dass die vielen erfahrenen Bloggerinnen die Idee, die bei einem Workshop bei den Plus Size Fashion Days in Hamburg entstand, schnell aufgegriffen und auch umgesetzt haben. Inzwischen sind in unserer Gruppe 35 Bloggerinnen. Ganz unten findet Ihr einen Blog Hop, auf dem Ihr alle teilnehmenden Blogs findet. Ich freue mich total über diese Kooperation. Wir haben das Grundsätzliche gemeinsam diskutiert und ich fand es toll, wie die Meinung von allen Bloggerinnen einfließen konnte.

Als erstes haben wir natürlich ein festliches Outfit gewählt: Mit Glamour ins neue Jahr. Ich habe schon vor ein paar Wochen dafür diesen wundervollen Pailetten-Rock gefunden. Auf diesen Fotos glitzert er wegen des ganzen Schnees extrem. Bei normalem Licht ist er deutlich dunkler. 

Dazu gesellt hat sich dann bald der Blazer mit dem Lederrever, der mit einem einzelenen Knopf am Bund geschlossen werden kann. Das petrolfarbene Shirt mag ich total gerne, weil es edel aber auch lassig getragen werden kann.

Das ganze Outfit kann schnell etwas rockiger gestylt werden, wenn man Boots wählt, eine andere Strumpfhose und eine andere Jacke. Das kann man sehr schön bei Lisa Mosh sehen.


EN: Finally! My first post for German Curves! I already told you about it here. Every other month there will be a post about the same topic from different bloggers.I had the luck to co-initiate it and found all the other experienced bloggers picked up the idea from a workshop at the Plus Size Fashion Days and implemented it. More information is on our facebookpage.
Meanwhile there is 35 bloggers in our group. At the bottom you can find a blog hop with links to all the other wonderful bloggers. I'm totally happy about this cooperation. We diskussed the basics all together and it's great that everyone could mention his/her opinion.
First we decided for a festive outfit: glamorous into new year. I found this skirt some weeks ago. On the pictures it's sparkling quite a lot because of the snow around me, but in normal daylight it's darker. Then I found this beautiflul blazer with a leather rever. I love the petrol shirt as it can be styled chic and casual. You can easily style the outfit different with other tights, boots and a leather jackett.


 

 
  Blazer: Carmakoma
Skirt: H&M+
Shirt: Zizzi (ähnlich)
Tights: H&M+
Shoes:Pascottini
Necklace: H&M
Ring: I am 




Samstag, 27. Dezember 2014

Usep up Dezember


DE: So, jetzt ist es aber wirklich mal wieder Zeit für einen Post mit aufgebrauchten Kosmetikartikeln. Ich habe leider gleichzeitig mehrere ähnliche Artikel gekauft, so dass es etwas gedauert hat bis wieder etwas leer wurde und dann wieder bis es genug für einen Post war.

EN: Finally another post with used up cosmetic products. I bought some similar things at the same tims so it took me a while to use them up.I will keep this in German as the products might not be available in your country.





DE: Zuerst mal das Reinigungsmousse von Balea. Das ist jetzt leider nicht mehr ganz so neu und einige von Euch haben es vielleicht schon selbst ausprobiert.
An sich mochte ich es sehr gerne. Ich fand den Geruch gut und es hat sich wirklich samtig-weich beim Auftragen angefühlt. Meinem Empfinden nach eignet es sich aber eher für trockene oder normale Gesichtshaut. Ich habe Mischhaut und darum hatte ich das Gefühl, dass sie noch ein bisschen fettiger wurde. Aber sonst kann ich sie sehr empfehlen.

Seit der verunglückten Blondierungswäsche, von der man nun wirklich gar nichts erkennt, ist mein Haar extrem strapaziert und angegriffen. Daher kommt es auch, dass ich mehrere Produkte gleichzeitig ausprobiert habe. Zuerst habe ich davon eine Kurspülung von Dove aufgebraucht: Oil Care Nährpflege - 1 Minute Kur-Spülung. Die fand ich recht gut. Eine kleine Besonderheit, die ich richtig gut finde: ähnlich wie bei manchen Zahnpasten mit Streifen kommt auch die Kur-Spülung in goldfarben und weiß aus der Tube. Den Geruch mag ich sehr gerne und auch mit der Pflege war ich zufrieden.

Fast zeitgleich habe ich das Intensiv Reperatur Shampoo von Dove geleert. Fand ich ebenfalls empfehlenswert. Es hat schön geschäumt, so dass es sich gut verteilen ließ, aber nicht so, dass es sich schlecht ausspülen lassen würde. Aber ich könnte jetzt nicht sagen, dass ich es unbedingt wieder haben muss.


























Dass meine Haut sehr trocken ist, habe ich ja schon erwähnt. Darum benutze ich natürlich besonders jetzt im Winter nur Produkte für sehr trockene Haut.

Schon seit Jahren benutze ich immer wieder die Body Repair Reparierende Creme-Milk von Garnier Body. Ich finde, sie zieht schnell ein und ich mag auch den Duft. Wenn es allerdings so richtig schlimm wird, benutze ich lieber etwas intensiveres.

Darum habe ich die Körperbutter Vanille Mandarine von alverde Naturkosmetik versucht. Ich mag eigentlich alle Sorten von Körperbutter bei alverde sehr gerne. Etwas schwierig finde ich allerdings oft den Geruch. Bei der Körperbutter bleibt ja relativ lange noch ein cremiger Film auf der Haut, der auch in die Kleidung einzieht und wenn sie dann auch noch stark riecht, bleibt die Duftwolke den ganzen Tag und kommt wieder, wenn man das Kleidungsstück noch mal trägt.
Diesen Geruch fand ich persönlich ganz gut. Mein Mann allerdings hat mich ein paar Mal gefragt, ob ich Tee gekocht hätte, wenn ich mich nach dem Duschen eingecremt hatte :).


Donnerstag, 25. Dezember 2014

TOP 10 OOTD 2014

DE: Ich hoffe, Ihr habt schöne Weihnachtsfeiertage. Hattet Ihr ein besonderes Weihnachts-Outfit? Bei mir ist das berufsbedingt nicht so. Ich bin an Heilig Abend eher klassisch mit schwarzer Hose und schwarzen Schuhen :). Heute zeige ich Euch noch einmal Eure liebsten Outfis aus 2014. Ich verlinke sie für Euch, damit Ihr Euch alles noch mal im Detaille anschauen könnt.

EN: I hope, you're having wonderful holidays. Did you have a special outfit for Christmas? Today I show you your favourits outfits from 2014. There're links, so you can have a closer look at them.

No 1: Black pleats & petrol cardigan



No 2: Rose tulle skirt pre Christmas

No 3: Outfit Plus Size Fashion Show

No 4: Flower blouse and rose tulle skirt

No 5: Black and white squares

No 6: Elite No 1

No 7: Black in black and silver

No 8: Pockets again

No 9: Floral greys

No 10: Denim & flowers




Dienstag, 23. Dezember 2014

Christmas & German Curves



DE: So schnell vergeht die Zeit! Morgen ist schon Heilig Abend. Als kleines Weihnachtsgeschenk für Euch darf ich eine großartige neue Zusammenarbeit der deutschlen Plus Size Blogger ankündigen.
Vielleicht habt Ihr schon von den French oder den Aussie Curves gehört. Unser Konzept ist ähnlich: am selben Tag zum selben Thema erscheinen Posts auf (fast) allen deutschen Plus Size Blogs. Am 30. Dezember startet die Aktion und Ihr dürft schon sehr gespannt sein!

EN: Time is running! Tomorrow is Christmas Eve already. As a little present I am proud to announce a new blogger network.
Maybe you've already heard about French or Aussie Curves. Our concept is quite the same: on the same day there will be posts on (almost) every germen plus size blog about the same topic. It's starting on 30th December and you really should look forward to it!
DE: Außerdem möchte ich mich ganz herzlich bei Euch bedanken! Das hier ist immer noch ein kleiner Blog und er entwickelt sich immer weiter. Aber ohne Eure tollen Kommentare, Eure Kritik und Euere Anregungen wäre das nicht möglich.

Danke, dass Ihr dabei seid! Es hat sich für mich schon viel in den letzten Monaten verändert und ich freue mich auf die nächsten Monate und alles, was noch kommt.

Ich wünsche Euch wunderschöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Start in's Jahr 2015!

EN: Also I wanted to thank you so much! This is such a little blog and it's developing more and more. But it wouldn't work without you great comments, critisism and animation.
Thank you for staying with me! Everything changed so much during the last months and I am looking forward to the months to come.
Merry christmas and a happy new year 2015 to you!





Samstag, 20. Dezember 2014

Blocked colour coat

DE: Trotz frühlingshafter Temperaturen zeige ich Euch heute meinen Dufflecoat. Ich mag ihn total gerne wegen des Colour Blockings. Ursprünglich hatte er an der Kapuze einen Rand aus Kunstfell, aber mir war das zuviel und darum habe ich es kurzerhand entfernt.

Insgesamt habe ich das Outfit sehr schlicht gehalten. Die schwarze Jeans mit den grauen Boots ist zur Zeit eine meiner Lieblingskombis. Als Farbtupfer trage ich ein weinrotes Shirt, das ich Euch hier schon mal gezeigt habe.


EN: Although it`s kind of spring outside we took this pictures of my dufflecoat today. I like the blocked colours a lot. Originally it got some fake fur on the hood, which I took of as I found it a bit too much.
All in all the outfit is quite simple. That black jeans together with that grey boots is one of my favourite cominations at the moment. For some colour I wear a burgundy shirt which I arleady showed you here.





 
 
 
 
 

Coat: Evans
Shirt: Zizzi
Jeans: Asos
Boots: Graceland
Cap: I am 



Mittwoch, 17. Dezember 2014

Curvy Christmas 2014 Türchen Nummer 17


Hallo Ihr Lieben! 
Heute darf ich endlich auch ein Türchen im Curvy Christmas Adventskalender öffnen. Ich freue mich, wenn möglichst viele von Euch teilnehmen. 

Habt Ihr gestern bei Big Apple Girl vorbeigeschaut?  
Morgen geht das Türchen bei Beauté Plantureuse auf.  

Sooo. Bei mir gibt es ein größeres Paket zu gewinnen, das aber nur an eine/n Teilnehmer/in verlost wird. Die Teilnahmebedingungen findet Ihr ganz unten.

Ich verlose:
  • ein tolles schwarzes Shirt (Größe 52) mit Schmetterlingen und Glitzersteinen, dass ich freundlicherweise von Yours Clothing zur Verfügung gestellt bekommen habe. 
  • eine wunderschöne Statementkette 
  • Duschgel und Bodylotion "Cinnamon nights" von Treaclemoon
  • zusammen mit mydays verlose ich einen Erlebnisgutschein im Wert von 50 €.
   
 
So nimmst Du teil: 
  1. Du musst mindestens 18 Jahre alt sein und eine Adresse in Deutschland für den Postversand angeben können.
  2. Schreib mir bitte einen Kommentar unter diesem Post, was Dir an meinem Blog gefällt oder was ich verbessern kann und hinterlasse dabei eine E-mail-Adresse. 
  3. Wenn Du mir auf Facebook oder Instagram folgst, kommt Dein Los noch mal in den Topf. Hinterlasse dazu bitte Deinen entsprechenden Nickname.
  4. Der Gewinn kann nicht bar ausbezahlt werden und wird auch nur an eine/n Gewinner/in verlost. 
  5. Die Verlosung läuft von Mittwoch, 17. Dezember, 10.00 Uhr, bis Sonntag, 21. Dezember, 9.59 Uhr. Spätere Kommentare können leider nicht mehr berücksichtigt werden. 
  6. Nach der Auslosung benachrichtige ich die Gewinnerin/den Gewinner per Mail. 
Viel Spaß und viel Erfolg!




Das Gewinnspiel ist beendet und die Gewinnerin benachrichtigt.






Sonntag, 14. Dezember 2014

Flower blouse and rose tulle skirt

DE: Wahninn, Mitte Dezember shooten wir bei 11 Grad Celsius! 

Dieses Mal zeige ich Euch noch mal (hier) meinen neuen Lieblingsteil im Schrank. Natürlich gab es ihn schon in verschiedenen Variationen auf Blogs. Aber ich finde den Rock so grandios und habe ewig danach gesucht, ich finde, es kann gar nicht genug unterschiedliche Outfits damit geben :) 
Heute ist der Rock richtig alltagstauglich gestylt, weniger chic als beim letzten Post. 

Auch die Bluse mag ich sehr gerne und Ihr konntet sie hier schon sehen. Ich finde die Kombination mit schwarz einfach toll. Neben dem schwarzen Cardigan trage ich darum Stiefletten in derselben Farbe dazu.

EN: Wow, in the middle of December a shooting at 11 degrees celsius!
This time I show you my new favourite piece again. Of course this skirt was already in some variations on other blogs. But I do love the skirt so much I don't think, there is too many outfits including it :)
Today I styled it less chic and more of all day. Also I like that blouse a lot as you could already see here. I love the combination with black. So I wore it with a black cardigan and boots of the same colour.



 
  
  
  
 Bluse: Zizzi
Rock: H&M+
Cardigan: H&M+
Shoes: Pascottini


Mittwoch, 10. Dezember 2014

Mein Blog, meine Gedanken, mein Herz – mein Traum

Heute gibt es wieder etwas speziell für meine deutschen Leser. Ich bin ja Diakonin und arbeite bei der Evangelischen Kirche. Wir Diakoninnen haben nur für uns ein kleines Magazin mit einer Auflage von 350 Exemplaren, die DIVA. Es fließt viel Herzblut in dieses Heftchen, da es komplett ehrenamtlich, aber dennoch sehr professionell, gestaltet wird.

Die Redaktion überlegt sich für jede Ausgabe ein Thema, zu dem Beiträge eingereicht werden können. In der aktuellen DIVA dreht sich alles um Träume und dazu habe ich einen Artikel und mein Sichtweise auf das Leben als Dicke und Plus Size Blogs geschrieben. Ich wollte Euch teilhaben lassen und so findet Ihr den Text - leicht gekürzt - auch hier. 

Mein Blog, mein Gedanken, mein Herz – mein Traum
Das Thema „Träume“ hat mich sofort angesprochen. Für mich ist in letzter Zeit ein Traum in Erfüllung gegangen.
Ich war schon seit frühester Kindheit stark übergewichtig und da nimmt man einiges an ausgesprochenen und gedachten Sätzen im Laufe des Lebens mit:
Du bist fett.
Du bist hässlich.
Du bist faul.
Du hast keine Disziplin.
Du kannst Dich nicht zusammennehmen.
Du bist unattraktiv.
Dich darf jeder schwach von der Seite anreden, denn Du bist nichts wert.
                                           
Natürlich leidet nicht jede darunter, viele legen sich frühzeitig ein ordentliches Fell zu und verstecken das Ganze unter einer ordentlichen Portion Selbstbewusstsein. Aber doch blieb bei mir immer wieder der Gedanke: mit Dir stimmt etwas nicht, Du bist hässlich, warum machst Du nichts dagegen?

Natürlich will ich nicht behaupten, dass es gut wäre, übergewichtig zu sein. Ich freue mich für jede, die abnimmt. Sicher ist es gesünder schlank zu sein, wobei ja nicht alle Übergewichtigen den ganzen Tag nur Chips und Schokolade essen und auf der Couch liegen. 

Ich habe es ein paar Mal geschafft, deutlich abzunehmen und doch wurde ich im Lauf der Jahre mal schneller, mal langsamer wieder runder und runder. Und als ich wieder zugenommen hatte, habe ich doch sehr wehmütig an die Zeit gedacht als ich ganz normale Kleidung tragen konnte, die mir gefällt. 
Als Dicke ist das ja nicht möglich, denn die Auswahl ist sehr beschränkt. Und vor allem wird sie von Blockaden im Kopf noch mehr eingeschränkt:
Streifen machen Dich dick, die kannst Du nicht anziehen.
Kleider kannst Du nicht tragen.  
Kurze Röcke oder ärmellos geht ganz sicher nicht bei Dir.
Am Besten trägst Du schwarz, das macht Dich schlank.

Warum? Du bist fett! Du musst Deine Figur verstecken! Und zwar großzügig! So kannst Du Dich nicht sehen lassen! 

So – und was hat das jetzt mit Träumen und Blog und überhaupt zu tun? 

Ich habe vor etwa einem Jahr im Internet ein bisschen rumgesucht und bin auf unterschiedliche Blogs gestoßen. Das Thema: Plussize. Es ging also um Kleidung in großen Größen, auf Englisch Plussize. Und da hat sich echt eine ganz neue Welt für mich aufgetan. 

Frauen, die viel dicker als ich waren, aber Kleider trugen. Und – oh Überraschung – sie sahen wunderschön darin aus! Frauen mit kurzen Röcken, ärmellosen Tops, bunten Farben und Querstreifen und unter allen Posts supernette Kommentare, wie schön sie darin aussähen und wie hübsch sie wären. 

In der Plussize Community tauschen sich die Frauen auch über viele Dinge aus, die zum Leben als übergewichtige Frau gehören: Was mache ich, damit sich meine Beine nicht wund laufen, wenn ich im Sommer unter dem Rock keine Strumpfhose trage? Woher bekommt man ordentliche BHs, die gut sitzen? Welchen Sport kann ich mit meinem Gewicht gut machen? Wo bestellt man modische und bezahlbare Kleidung? Oder gibt es Läden, die das anbieten?



Ich habe einige Monate viele Blogs verfolgt und gemerkt: Das kann ich doch auch! Und irgendwann hat dann auch mein Mann etwas gesagt, das mir sehr geholfen hat: Weite Kleidung macht Dich nicht schlanker! Und damit hatte er einfach recht. Selbst die schlankste Frau sieht in deinem Kartoffelsack dick aus, weil man die Figur gar nicht mehr erkennen kann und damit kann man auch die schönen Stellen am Körper nicht sehen. 

Zum ersten Mal in meinem Leben gab es überhaupt die Möglichkeit, nicht nur das zu kaufen, was passt und bezahlbar ist, sondern auch etwas, das mir gefällt. 

Es wurde möglich, einen eigenen Stil zu entwickeln und meine Persönlichkeit auszudrücken. Natürlich findet man auch so etwas bei verschiedenen Läden, aber ich bin auch noch klein. Ich sah oft in meiner Kleidung aus wie ein Kind, weil sie weit und lang war und ich nicht jede Bluse zur Schneiderin bringen wollte. 

Wer nicht so recht glaubt, dass es vorteilhafter ist, enger zu tragen: Bitte zieh eine weite Hose an, mach ein Foto und zieh dann eine Skinny Jeans an. Es mag ungewohnt sein, aber so lange die Hose die richtige Größe hat, sieht es einfach besser aus. 

Mit der Zeit habe ich verstanden, dass es auch um eine politische Sache geht. Das hört sich jetzt zuerst seltsam an, aber so ist es. Die Produzenten verkaufen hauptsächlich weite Kleidung und wenn nicht, so zumindest die Einzelhändler. Sie begründen das damit, dass die Frauen nur diese Kleidung kaufen. Aber wo ist da das Ei und wo die Henne? Wie kann ich andere Kleidung kaufen, wenn es sie nicht im Laden gibt? Wie komme ich überhaupt auf die Idee körperbetonte Kleidung zu kaufen, wenn ich gar nicht weiß, wo? Die Kundinnen sind gar nicht über ihre Möglichkeiten informiert. 

Bei uns in Deutschland ist das eine etwas müde, träge Bewegung, aber die Hersteller verstehen so langsam, dass  (vor allem junge) Frauen  modische Kleidung möchten. Und dazu tragen hauptsächlich die Plussize Blogs bei, die in engem Kontakt mit den Firmen stehen.  


Auch mein Mann war davon begeistert und hat mich mehr oder weniger dazu überredet, selbst so ein Blog zu führen. Eine ganze Zeit lange habe ich mit mir gerungen. Diakonin sein und dann ein Blog mit lauter Bildern von mir? Ist das nicht doch zu oberflächlich? Aber genau das ist es eben nicht. Es geht dabei auch nicht um die Verherrlichung von Übergewicht, sondern darum, dass man okay ist, wie man ist. Und das ist doch eine zutiefst christliche Einstellung, die man weitergeben sollte. Und auch wer abnehmen möchte, muss ja in der Zwischenzeit etwas anziehen, indem er/sie sich gut fühlt.

Wir haben ein gemeinsames Hobby daraus gemacht. Ich überlege mir Outfits und Themen und mein Mann fotografiert mich. Wenn ich mich auf diesen Fotos sehe, verstehe ich, dass es wichtig ist, mich schön zu kleiden und nicht nur immer in Jeans und langen, wabbeligen Pullis. Ich sehe komplett anders aus. 

Es ist auch für meine Arbeit wichtig. 

Wer sich schön fühlt, wirkt ganz anders auf andere. Und mir ist es wichtig, dass auch andere Frauen sehen können: es muss nicht bei schönen Schuhen aufhören. Jede hat es verdient sich schön zu fühlen.

Mit meinem Blog habe ich mir den Traum erfüllt, ganz einfach eine Frau zu sein, die normale Kleidung tragen kann. Wie alle anderen auch. Da geht es nicht um High Fashion, sondern um das echte Leben.