Mittwoch, 25. Februar 2015

Lieblingsshops

Ich habe festgestellt, dass viele von Euch noch gar nicht so viele Möglichkeiten kennen, in Plus Size einzukaufen. Natürlich verlinke ich immer gerne, woher ich die einzelnen Teile meines Outfits habe, aber so gesammelt ist es Euch vielleicht nicht bewusst. Darum habe ich am Wochenende für Euch eine neue Seite auf meinem Blog erstellt: Shopping-Guide. Es handelt sich dabei um meine Lieblingsshops und darum ist die Liste natürlich nicht vollständig.  Die Infos beziehen sich auf die Bestellung in Deutschland. So könnt Ihr immer einfach auf die Seite schauen, wenn Ihr mal wieder auf der Suche nach neuen Klamotten seid :) Also viel Spaß beim Stöbern.




Sonntag, 22. Februar 2015

German Curves: Bye Bye Tristesse - Willkommen Frühling!

DE: Endlich ist es wieder Zeit für die German Curves. Dieses Mal haben wir uns für ein Frühlingsmotto entschieden und ich finde, dass es zeitlich wirklich ganz gut passt. Der Winter ist schon ein bisschen vorbei und die Sonne lässt sich immer länger sehen.

Mir war es dieses Mal wichtig, etwas fröhliches zusammenzustellen. Darum wollte ich unbedingt einen ordentlichen Farbtupfer, der so richtig nach Frühling ruft und als ich diesen Blazer entdeckt habe, wusste ich sofort, dass er zu meinem Outfit muss. 

In letzter Zeit habe ich mich richig mit Querstreifen angefreundet und darum mussten der Rock und Shirt unbedingt dabei sein. Leider zeigt sich auf den Fotos, dass die weißen Streifen im Rock (je nach Lichteinfall) leicht Richtung creme gehen. Ansonsten liebe ich den Rock sehr. Er ist aus einem etwas festeren Stoff und fühlt sich toll an. 

Um das ganze etwas lockerer und spannender zu machen, habe ich den Gürtel dazu kombiniert. Leider habe ich keine Schuhe gefunden, die den Farbton vom Blazer aufgreifen. Ich wollte unbedingt sommerliche Sandalen, die etwas Besonderes haben. Wenn es schon die Farbe nicht geworden ist, so ist es immerhin asymmetrisch geworden :)

Ganz unten findet Ihr wieder ein LinkUp zu den anderen grandiosen Blogs, die teilnehmen. 

EN: Finally German Curves have another go. This time we decided for a spring time theme. Winter is nearly over and the sun shines quite long. I really wanted to put something cheerful together. So I absolutely wanted some strong colour calling out loud: sping! So when I saw this blazer I immediately knew it had to be in my outfit. Lately I made friends with bars and so the shirt and the skirt had to come to me. Unfortunately in the pictures (depending on the light) the white in the skirt looks quite off-white. But I do love the skirt though. It's got a solid fabric and feels great.
To make it a little more casual and also exciting I combined the belt with it. Unfortunately I couldn't find any shoes in some shade of the blazers' colour. I absolutely wanted summery sandals with something special. So as the colour didn't work out at least I found some asymmetric :)
Below you will find a LinkUp to all the other gorgeous blogs.















Skirt: Junarose
Shirt: Junarose
Shoes:Graceland
Necklace: H&M
Ring: I am



Donnerstag, 19. Februar 2015

Dexter - Serienjunkie




DE: Heute erzähle ich Euch mal wieder von einer Serie, die ich im Moment gerne sehe. Das Beste vorab: Sie hat 8 Staffeln, alle sind schon abgedreht und 6 kann man bereits bei netflix anschauen :)

Bei Wikipedia heißt es: 
Dexter ist eine US-amerikanische Krimi- bzw. Dramaserie mit Elementen des schwarzen Humors. Michael C. Hall spielt den Serienmörder Dexter Morgan, der beim Miami-Metro Police Department als Forensiker in der Blutspurenanalyse arbeitet und in seiner Freizeit Selbstjustiz übt. Die Serie basiert auf den Büchern Darkly Dreaming Dexter (deutscher Titel: Des Todes dunkler Bruder), Dearly Devoted Dexter (Dunkler Dämon), Dexter in the Dark (Komm zurück, mein dunkler Bruder), Dexter By Design (Die schöne Kunst des Mordens), Dexter is Delicious, Double Dexter und Dexter's Final Cut von Jeff Lindsay.

Vor allem die Elemente schwarzen Humors haben es mir mal wieder absolut angetan. Natürlich ist es moralisch nicht vertretbar, Menschen zu töten und einen Mörder zu verherrlichen. 

Aber ich finde es einfach amüsant, dass die ganze Geschichte mal nicht aus Sicht der Ermittler erzählt wird. Dexter ist adoptiert und musste als Kleinkind mitansehen, wie seine Mutter bestialisch ermordert wird. Am Tatort nimmt ihn einer der Polizisten mit nach Hause und als Sohn an.  Er hilft ihm, mit seinem Drang umzugehen und in mehr oder weniger ethisch (sehr us-amerikanische Sicht) vertretbare Bahnen zu lenken.

Der Zuschauer erfährt, wie Dexter sich selbst im Klaren ist, dass es absolut falsch ist, was er tut, dass er immer wieder darunter leidet, dass er keine Gefühle entwickeln kann. Und dadurch entsteht auch der einzigartige Humor. Sheldon Cooper mit einem Trauma, der Blutspuren für die Polizei analysiert und nachts Kriminelle verfolgt und ermordet. 

Es geht um die Unfähigkeit zu Lieben, fehlende Sexualität, die Schwierigkeiten des Zwischenmenschlichen. Und das wird auf sehr amüsante Weise erzählt. Der Trailer wird der Serie in keinster Weise gerecht. 

Schaut mal rein, es lohnt sich.

EN: Today is all about another series I love to watch at the moment. Best thing is, it's got 8 seasons all of them already done :)
Wikipedia says:
Dexter is an American television drama series. The series centers on Dexter Morgan (Michael C. Hall), a blood spatter pattern analyst for Miami Metro Police Department who also leads a secret life as a serial killer, hunting down criminals who have slipped through the cracks of the justice system. Set in Miami, the show's first season derived from the novel Darkly Dreaming Dexter (2004), the first of the Dexter series novels by Jeff Lindsay. It was adapted for television by screenwriter James Manos, Jr., who wrote the first episode. Subsequent seasons evolved independently of Lindsay's works.
In particular, the elements of black humor absolutely got me. Of course it is not morally acceptable to kill people because they kill others and glorify a murderer. But I just find it amusing that the whole story is not told from the perspective of the investigators. Dexter's adopted, and had to watch as an infant, how his mother was brutally murdered. At the crimescene one of the policemen takes him home. The audience learns how Dexter himself is even aware that it is absolutely wrong, what he does, he sometimes suffers, that he can not develop feelings. And that poses the unique humor. Sheldon Cooper with a trauma, analyzes blood traces for the police and kills criminals at night. It is about the inability to love, lack of sexuality, the difficulties of human interaction. And that is told in a very amusing way. The trailer does no justice to the series in any way. Check it out, it's worth it.



Montag, 16. Februar 2015

Frühjahrs-Blogsale


In freudiger Erwartung all der großartigen Frühjahskollektionen, habe ich mal wieder meinen Kleiderschrank durchforstet und einiges aussortiert. Neben einigen Ketten findet Ihr auch einige Übergangsjacken, Tücher und ein paar andere tolle Dinge. Und hier geht es zum Blogsale.


Samstag, 14. Februar 2015

Easy Saturday Joggers & Pink

DE: Tja, da ich nach wie vor ordentlich am Schniefen und Husten bin, gibt es heute nicht wirklich ein Outfit. Aber ich hatte ja Fotos versprochen.

Passend zum Krank-Sein gibt es einfach ein paar Schnappschüsse von den Klamotten, die ich für einen entspannten Wochenende gerne trage. Beim Shirt mag ich vor allem die Farbe und dass die Ärmel nach dem Ellbogen enger geschnitten sind und an der Hose mag ich das Muster sehr gerne. Beides habe ich erst vor ein paar Wochen gekauft. Viel mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen :)

In jedem Fall könnt Ihr Euch aber auf nächsten Sonntag (22. ) um 10 Uhr freuen, denn dann ist wieder Zeit für die Germen Curves mit einem tollen Thema: Bye, bye Tristesse - Willkommen Frühling!

EN: As I'm still snuffling and coughing there is no real outfit today. But I did promise pictures.
So suitable for having a cold I show you some snapshots of the clothes I love to wear for a relaxed weekend. I love the colour of the shirt and also that the sleeves are very tight after the elbow. About the trousers I love the print. And that's about all to say about it :)
Anyhow you should really be looking forward to the next sunday (22nd) at 10 am as then it's time for German Curves again! Great subject: Bye, bye tristesse - welcome springtime!




 
Joggers: H&M+ (aktuell)
Shirt: H&M+ (aktuell)
Shoes: Evans (ähnlich)
Jackett: MS Mode (ähnlich)
Scarf/Cap: I am

Donnerstag, 12. Februar 2015

Du bist schön! - Sieben Woche ohne Runtermachen // You're beautiful - Seven weeks without bashing



DE: (EN below) Wow, seit Sonntag bin ich flach gelegen, mit kleinen Unterbrechungen, in denen ich mich zur Arbeit schleppen musste, weil es nicht anders ging. Eine fiese Erkältung, aber ab morgen gehe ich wieder richtig arbeiten und freue mich eigentlich auch drauf. Man kann ja nicht immer schlafen. Aber irgendwie war es auch schön, sich ohne schlechtes Gewissen im Bett einzumummeln und Hörbuch zu hören.

Darum war es auf dem Blog jetzt auch so ruhig, denn vorher habe ich sehr viel gearbeitet und konnte nicht vorplanen. Ich gehe jetzt mal schwer davon aus, dass ich am Wochenende endlich mein Outfit shooten kann. 

Der Post heute dreht sich um eine Aktion der Evangelischen Kirche. Dieses Mal passt sie einfach wunderbar auf den Blog, weil es ja genau das Plus Size Thema trifft. 

7 Wochen ohne ist eine Fastenaktion und soll über das gewohnte Fasten (keine Schokolade, kein Fleisch, Heilfasten) in der Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostersonntag hinausgehen und zum Nachdenken anregen. 

Im Pressetext heißt es:

Die Nase könnte kleiner, der Busen größer und die Haut straffer sein:
Es gibt kaum mehr eine Körperzone, die nicht für Optimierung infrage käme.

Die Lebenserfahrung aber zeigt, dass es das Eigenwillige und Besondere ist, was wir ins Herz schließen: die Zahnlücke, die beim Lächeln sichtbar wird, den Hund mit dem ewig abgeknickten Ohr, den schrägen Humor des Kollegen.

Mit ihrem diesjährigen Motto „Du bist schön! Sieben Wochen ohne Runtermachen“ ermutigt
die Fastenaktion der evangelischen Kirche daher, das Unverwechselbare zu entdecken und wertzuschätzen und lädt dazu ein, aus vollem Herzen zu sagen: „Du bist schön!“ – zu den Mitmenschen wie auch dem eigenen Spiegelbild.
 

Das finde ich doch eine grandiose Idee, anstatt nur an Süßigkeiten zu sparen :). Ich muss auch sagen, dass mir der Gedanke gefällt, bewusst darauf zu achten, die anderen nicht nur so zu akzeptieren, wie sie sind, sondern auch gezielt nach ihren wunderbaren Eigenschaften zu suchen. Dazu muss man noch nicht einmal christlich sein, oder an Gott glauben. 
 
EN: Wow, since sunday I had to stay in bed for I had some nasty cold. But from tomorrow on I'ill be back at work, which is kind of nice as I can't take any more sleeping. But on the other hand it's kind of nice to have a good reason to stay the whole day in bed and listen to audio books.

That's why there was silence on the blog as I had to work quite hard until sunday and couldn't plan any posts. But I suppose I'll be able to shoot a new outfit this weekend.

So this post is about an annual campaign of the Protestant Church of Germany. This time it`s perfect for the blog as it meets the plus size community. It`s for Lenten fast and shall go above the usual abstinence of chocolate or meat and get you thinking.

In the press release it says:
The nose could be smaller, the busts larger and the skin firmer:
There is hardly any area of the body that didn't come into question for optimization.
But life experience shows that it's the idiosyncratic and specific, what we come to love: the gap, which is visible when smiling, the dog with the bent ear, the quirky humor of colleagues.
With this year's theme "You are beautiful! Seven weeks without bashing" the Lenting fast campaign of the Protestant Church, therefore encourages, to discover and appreciate the unmistakable and invites us to say with all my heart: "You are beautiful!" - to fellow human beings to one's own mirror image.
 
I think it is a great idea, instead of only saving sweets :). I must also say that I like to think to consciously pay attention not only to accept others as they are, but also search for its wonderful features. Therefore one must not even be Christian, or believe in God.


Mittwoch, 4. Februar 2015

Instagram Highlights Januar

DE:  Hachje, wieder ein Monat vorbei und plötzlich ist es tatsächlich Winter. Unten findet Ihr wieder die Bilder, die im Januar auf meinem Instagram Account am Beliebtesten waren.

EN: Yet another month over and suddenly it's really winter. Here are the pictures liked most on my instagram account. 


German Curves: Mit Glamour ins neue Jahr

Meine 5 liebsten Outfits in 2014.
Nelly, der Windhund.
Outfit für die "curvy" in Berlin.
Die bezaubernde Carina Behrens beim Stand von Studio Untold.
Winter is coming.

Montag, 2. Februar 2015

Women's Ideal Body Types Throughout History


DE: Dieses Video hat mir mein Mann zugemailt. Ich finde es wirklich spannend, welche Schönheitsideale über die Jahrhunderte angesagt waren. Mal Haut und Knochen, mal üppig und rund.

Frauen wollen sich schön fühlen. Aber kann man sich selbst nur schön finden, wenn man dem gängigen Schönheitsideal entspricht? Und wer legt das überhaupt fest?

Ich finde es immer wieder erschütternd, wenn ich Videos von Teenagern sehe, die zeigen, welche Übungen zu einer schönen "thigh gap" verhelfen. Welche Frau hat die schon und wozu soll die gut sein? Das liegt alles immer im Auge des Betrachters. Es gibt keinen rationalen Grund dafür.

Lange Haare, große Oberweite, kleiner Bauch, breite Hüften, schmale Beine, das muss doch alles immer zur jeweiligen Frau passen. Und vor allem ist für mich die Frage: Wo fängt es an, wo hört es auf?

Ist es okay, wenn ich mir die Lippen oder die Falten aufspritzen lasse oder ist das zuviel? Wo ist die Grenze? Wann stimmt endlich alles mit mir? Wann bin ich schön? Wann kann ich denn zufrieden sein?

Im Großen und Ganzen bin ich mit mir zufrieden. Ich persönlich wünsche mir schon manchmal, ich hätte die Disziplin, mehr Sport zu machen oder gesunder zu essen. Ich schaffe es aber nicht und darum bleibt mein Köper eben wie er ist und entspricht überhaupt nicht dem Schönheitsideal. Wenn ich mehr darunter leiden würde, hätte ich vielleicht auch die Motivation abzunehmen. 

Aber warum sollte ich warten, um mich selbst okay finden zu können. Warum sollte ich denken, noch so und soviel Kilos und dann bin ich okay? Das ist ja ein Leben auf Abruf und im Wartestand. Und das bedeutet, dass jeder Stillstand auf der Waage und jedes Zunehmen ein Versagen ist, weil es mich daran hindert, glücklich zu werden. Das ist unfassbar frustrierend und demütigend. Wie bitter ist das denn, sich ständig selbst als Versager wahrzunehmen?

Irgendwann im letzten Jahr habe ich das begriffen. Endlich. Und ich finde, ich bin okay. Ich entspreche nicht dem gängigen Schönheitsideal, aber trotzdem ist nicht alles an mir "schlecht", nicht alles "hässlich" oder "unförmig". Ich bin so. Das ist der Normalzustand meines Lebens. Wenn ich etwas ändere, abnehme oder Ähnliches ist das ein Plus, das zufriedener macht.

Nur, weil ich bin, wie ich bin, bin ich keine Versagerin. Ich bin gut so.