Freitag, 8. Juli 2016

Hippie-Times


Hallo Ihr Lieben! Wie geht es Euch? Konntet Ihr den Sommer genießen? 

Heute gibt es einen ganz einfachen, unkomplizierten Sommerlook mit diesem wunderschönen Maxikleid. Ich mag den Print sehr und orange ist total mein Ding. Besonders gefällt mir, dass die Arme transparent sind. Es fällt so schön leicht im Wind. 

Maxi-Kleider mag ich unglaublich gerne. Und kann nur selten widerstehen, wenn ich ein schöne sehe. Habt Ihr schon das richtige Kleid zum Verlieben gefunden?





 





Kleid*: bonprix
Tasche: H&M (alt)
Schuhe: H&M (ähnlich)
Brille: I am 

*Diesen Artikel habe ich kostenlos und ohne Bedingung erhalten.

Sonntag, 26. Juni 2016

German Curves: Road Trip

DE: Hallo Ihr Lieben! Es ist wieder Zeit für die German Curves. Ich bin schon gespannt auf die Outfits der anderen Bloggerinnen. Also schaut dort auf jeden Fall auch vorbei. Die Links findet Ihr wie immer ganz unten. 

Hier kommt Ihr zum Thema Fashion-Festival aus dem letzten Juni :)

Road Trip ist wieder ein Thema, bei dem ich es ganz einfach halte. Wer stundenlang im Auto unterwegs ist, sollte es einfach halten. Ich zumindest :) Und ich habe nur Kleidungsstücke kombiniert, die ich sehr gerne trage und schon länger im Schrank habe. 

Die Spitzenshorts habe ich schon seit zwei Jahren und liebe sie immer noch sehr. Sie sind sportlich und lässig, können aber auch chic kombiniert werden und das ist ja immer eine Voraussetzung, die ich bevorzuge. 

Beim Top bin ich auch in sommerlichem Weiß geblieben und wollte einen Kontrast mit dem blauen Jeanshemd setzen. Dazu eine Tasche, in der Platz für allerlei Krimskrams ist. 

Das Highlight sind aber auf jeden Fall die Sneaker in senfgelb. Die waren mal wieder eine Liebe auf den ersten Blick. Sie sind so wunderbar sommerlich und wirkich bequem. Und das wiederum passt gut zum Thema :) Ich war ganz überrascht, wie toll sie sich tragen und bin ganz begeistert. 










Shorts: Junarose (ähnlich)
Shirt: H&M+ (ähnlich)
Tasche/Kette: I am 

*diesen Artikel habe ich kostenlos zur Review erhalten. 

An InLinkz Link-up

Mittwoch, 1. Juni 2016

Photoshooting with myPePita

DE: Hallo Ihr Lieben! 
Heute darf ich Euch endlich von meinem Fotoshooting mit myPePita erzählen. Ich war ja irgendwie ziemlich aufgeregt bevor ich nach Gräfelfing aufgebrochen bin. Die Fahrt ist nicht so weit gewesen, aber ich hatte ja noch nie professionell Bilder gemacht. 

Die Atmosphäre war sehr entspannt und Petra und Donja supernett. Es war schön, die verschiedenen Teile anzuprobieren und Tipps für Posen zu bekommen. Und ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen. 

Es war auch spannend so nah an einem Startup zu sein und ins Gespräch zu kommen. Ich bin gespannt, wie es dort weitergeht.

Die Bilder sind zusammen mit Tipps für verschiedene Figurtypen in der Münchner Abendzeitung erschienen. Donja hat auch ein kleines Video gedreht, das es bald zu sehen gibt. Ich freue mich schon drauf. 

Auf jeden Fall hat es riesigen Spaß gemacht und ich habe mich sehr wohl gefühlt. 

Was denkt Ihr von den Bildern?

EN: Hello my dears! Today I can finally tell you about my photo shoot with myPePita. I was pretty excited before I left for Gräfelfing. The journey has not been far, but I had never been takinge pictures professionally .The atmosphere was very relaxed and Petra and Donja super cute. It was nice to try on different cloths and get advice for posing. And I think the result is quite impressive. It was exciting to be that close to a startup and to chat about it. I'm curious how it goes on.The images have been published along with tips for different types of figures in the Munich Abendzeitung. Donja has also made a little video that you can see soon. I am looking forward to it.



Blouse: myPePita (coming soon)
Skirt: Junarose (similar)
Bag: myPePita


 Pullover: myPePita
Jeggings: myPePita
 Bag: myPePita
Tunic: myPePita
Cardian: myPePita
Leggings: H&M+
Bag: myPePita

Dienstag, 24. Mai 2016

Used up - Spring edition


Hallo Ihr Lieben! 
Wie ist es Euch ergangen? Bei mir ist es ja leider immer mal wieder sehr still auf dem Blog. Das liegt aber daran, dass es mir im "realen" Leben total gut geht und ich viel unterwegs bin. 
Ich will mich aber bemühen, wieder wöchentlich zu posten und hoffe, Ihr seid dabei :)
Heute gibt es erst mal wieder eine kleine Auswahl der Produkte, die ich in letzter Zeit aufgebraucht habe. 

So, wie immer fange ich mit meinem Favoritenprodukt an. Und das ist auf jeden Fall die they're Real! Mascara von benefit. Natürlich ist sie nicht ganz günstig, aber sie ist dafür einfach unschlagbar und wunderbar! Die Wimpern verkleben nicht und man kann sie den ganzen Tag tragen, ohne dass es unangenehm wird, einen schwarzen Schatten unter den Augen gibt oder gar bröckelt. Ich habe sie direkt nachgekauft und auch gleich an meine Nichte verschenkt. Wirklich grandios!

Gleich an zweiter Stelle kommt die Gute Laune AROMA-PFLEGEDUSCHE von Kneipp. Auch die ist natürlich deutlich über dem Preisdurchschnitt für Duschgel. Aber sie duftet so unglaublich lecker nach Maracuja und Grapefruit. Das ist echt Sommer zum anfassen. Ich mochte auch, dass sie so einen tollen, festen Schaum macht. Wird auf jeden Fall wieder gekauft. 

Auf Platz drei landet die BB Cream Original von GARNIER SKIN NATURALS im Ton Extra-Light. Ich hatte mir extra ein anderes Produkt aus der Reihe geholt, das besonders hell ist. Im Winter ist meine Haut extrem hell. Mit der Deckkraft war ich nicht so ganz zufrieden (jedenfalls im Vergleich zu der mattierenden Creme von Garnier), aber trotzdem benutze ich einfach super gerne BB Creme und oft auch als Ersatz für Make-up. Ich habe jetzt wieder die mattierende Creme für den Sommer. 

Dove Verwöhnende Body Lotion Deep Care COMPLEX: Also eigentlich mag ich die Lotions von Dove, aber dieses Mal war ich nicht so zufrieden. Erst mal ist sie natürlich nicht für trockene Haus ausgelegt und war deshalb nicht das Richtige für mich. Großer Minuspunkt aber: sie soll nach Pistazie und Magnolie riechen und ich wurde mehrfach auf meinen Kokosgeruch angesprochen. Werde ich also nicht mehr kaufen. 

Recht zufrieden war ich mit der ÖL Magique Nährpflege Spülung von L'OREAL ELVITAL. Sie riecht intensiv nach Argan-Öl und das finde ich nicht ganz so schön. Allerdings hat sie meine Haare wirklich toll gepflegt und ich habe sie gerne benutzt. 

Die Probiergröße des color extend magnetics conditioner von REDKEN war natürlich zügig leer. Ich fand den Geruch recht angenehm, kann ihn aber leider schlecht beschreiben. Auch die Pflege war okay, aber für mich stand sie in keinem Verhältnis zum Preis. Werde ich also sicher nicht mehr kaufen. 

Wenn Ihr gerne hättet, dass ich ein bestimmtes Produkt ausprobiere und vorstelle, dann lasst es mich einfach wissen. Manchmal hätte man ja gerne eine zweite Meinung. 

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Feiertag und vielleicht sogar ein langes Wochenende :)

Sonntag, 24. April 2016

German Curves: Hochzeit & Co.


DE: Hallo Ihr Lieben! Yeah! German Curves! Dieses Mal musste ich nicht lange überlegen, weil ich das Outfit genauso in ein paar Wochen bei einer Hochzeit tragen werde. 

Dieses Kleid ist so wunderschön, dass ich es für einen besonderen Anlass aufheben wollte. Ich habe mich ein bisschen vom Vintagestil inspirieren lassen und das Kleid mit einem kurzen Cardigan kombiniert und alles Ton in Ton gehalten. So ist es leicht und verspielt. 

Ich finde es total romantisch und es passt wunderbar zu einer Hochzeit, aber auch zu einer Taufe, großen Geburtstagsfeier oder ähnlichem. 

Ich freue mich total darauf, es zu tragen. 

Vergesst nicht bei den anderen Mädels vorbeizuschauen, die ebenfalls ein Outfit zu dem Thema erstellen, dann habt Ihr einen richtig schönen Ideenpool für die kommenden Feste. Ich bin schon gespannt. 
Die Links findet Ihr ganz unten unter dem Post!

Oder habt Ihr schon was?


 


 


Cardigan: H&M+ (ähnlich)
Belt: Asos (ähnlich)
Shoes: H&M (ähnlich)
Flower/Jewelry: I am


Mittwoch, 13. April 2016

Blogsale -Spring Edition

Hallo Ihr Lieben, 

  rechtzeitig zum Frühjahr habe ich nochmal ordentlich meinen Kleiderschrank ausgemistet. Vielleicht ist ja ein Schnäppchen für Euch dabei :)

Hier geht es zum Shop.


Samstag, 2. April 2016

Burgundy and the leather jacket

DE: Hallo Ihr Lieben! Bei uns in Bayern ist jetzt endgültig der Frühling angekommen und ich freue mich riesig darüber. Endlich wieder wandern!

Bei meinem heutigen Outfit bin ich ein absolutes H&M-Mädchen. 
Die Tunika und den Schal fand ich farblich so schön, dass ich nicht widerstehen konnte. Und auf der Suche nach so einer Jacke war ich schon lange, sie hat viele schöne Details und ist preislich super. Und so kam das Outfit zusammen :) Ich kombiniere gerne derbere Jacken zu einem Kleid, damit es nicht zu madammig, altbacken oder lieblich wirkt. 

Die Tunika ist aus kreppstoff und recht luftig, während der Kreppschal überraschend warm hält. 

Ich fühle mich damit pudelwohl und werde es im Frühjahr sehr häufig tragen, weil es einfach perfekt für den Übergang ist. 

Ich wünsche Euch ein wunderbares Wochenende!

EN:  Hello dears! How are you? I love, how spring finally takes over. Today's outfit is all about H&M. I instantly fell in love with the colour of the tunic and the scarf and I was searching for a jacket like this for a while. So this is, how I got my new outfit :) I love to wear harsh jackets with a dress to make it more easy and modern. Also it's perfect for spring. Have a wonderful weekend!

 
 

 
 


 

Tunika: H&M+
Jacke: H&M+
Schal: H&M
Schuhe: Pascottini (ähnlich)
Kette: H&M (ähnlich)
Tasche: Orsay (ähnlich)

Sonntag, 27. März 2016

Apricot Skirt

DE: Hallo Ihr Lieben! Frohe Ostern Euch. Ich hoffe, Ihr habt eine paar schöne Tage. Wir waren viel wandern und draußen unterwegs. Zum Glück ist ja wundervolles Wetter. 

Heute zeige ich Euch meinen apricot farbenen Faltenrock. Ich durfte ihn mir auf einer neuen Schnäppchenseite aussuchen und war erst skeptisch. Aber tatsächlich sind dort viele schöne Teile zu finden, auch von bekannten Marken, die alle nur 10 Euro kosten. Natürlich darf man nicht erwarten, dass man dort einkaufen kann, wie bei anderen Versandhändlern. Aber ein Blick hin und wieder lohnt sich auf jeden Fall. 

Ich war sofort in die Farbe verliebt und mag die Falten sehr. Der Rock ist aus festem, jeansartigem Stoff und sitzt so sehr gut. Ich mag ja so frühlingshafte Farben immer sehr. 

Um einen besonderen Akzent zu setzen, habe ich ihn mit einem breiten Ledergürtel kombiniert, den ich vorne zu einer Schleife gebunden habe. Dazu passende Slingpumps. Und zurückhaltendes Weiß für mein Top und den Cardigan. Ich habe bewusst ein fröhliches Tupfenmuster gewählt.

In einer zweiten Kombination habe ich mir die Jeansjacke und den gestreiften Schal ausgewählt. Jeansjacken sind für die Übergangszeit einfach nur grandios und die Farben im Schal unterstreichen nochmal den Rock. 

Ich hoffe, Ihr macht Euch noch zwei tolle Tage und es kommen viele Osterhasen vorbei :)

EN: Happy Easter! I hope you had some nice days. We went hiking a lot. 
Today I show you my new apricot skirt, which was a real bargain. It's from a site, where every item is only 10 Euros. I love  the colour and also the fabric. I wanted to make a point by putting a leather belt in a bow tie on with fitting pumps. So my top and cardigan are quite restrained. In the other combination I took my beloved jeans jacket on. It's gorgeous for spring and the scarf has so many beautiful coulours and gets back to the skirt.












Skirt: Viva la Diva* über alles10euro
Shirt: K&L Ruppert
Cardigan: H&M+
Belt: Guido Maria Kretschmer (ähnlich)
Shoes: 5th Avenue (ähnlich
Bag: Mango (ähnlich)
Jeansjacke: H&M+ (ähnlich
Scarf/Jewelry: I am  


*Der Rock wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. 

Dienstag, 15. März 2016

Unfriend me - mal anders herum

DE: Hallo Ihr Lieben!
Wie waren die letzten Tage für Euch so?

Mich beschäftigt die letzten Monate und in den letzten Wochen immer wieder ein Thema. 

Fremdenhass. AfD. Unfriend me. Refugees welcome. 

Wer hier regelmäßig liest, der dürfte wissen, dass ich auf jeden Fall für die Aufnahme von Flüchtlingen bin. Ich bin auch gegen eine Obergrenze und ich bin gegen Fremdenhass und Gewalt. Und natürlich gegen die AfD. 

Was mich so beschäftigt ist, wie Deutschland plötzlich eine Spaltung erlebt. Am deutlichsten bemerkt man das ja immer wieder auf Facebook. Wie häufig ich in meiner Timeline lese, dass jemand alle Fremdenhasser und AfDler und und und auffordert, ihn oder sie aus der Freundesliste zu löschen oder liked, dass jemand anders das tut. 

Natürlich habe auch ich immer mal wieder gedacht: unfassbar, was für ein lieber Mensch und dann postet der sowas oder die liked dann sowas. Aber mir käme nie in den Sinn, diese Menschen aus meiner Freundeliste zu löschen. 





Heute allerdings hat mich jemand aus seiner Freundesliste gelöscht, weil ich ihm zu positiv gegenüber Flüchtlingen eingestellt bin. 

Man denkt das immer nur anders herum.

Zuerst bekam ich einen relativ ausführlichen Text mit Dank für eine Einladung am Wochenende und dem Hinweis, wir hätten ja doch sehr unterschiedliche Ansichten, ich wisse schon, wie er meine. Er danke mir für alle Angebote und die Freundlichkeit. Er hat sich nicht mal so richtig getraut, es beim Namen zu nennen. Aber mein Verdacht bestätigte als ich ihm darauf antwortete und er mir dann wieder usw. 

Anfangs war ich amüsiert. Als ich aber später am Tag festgestellt habe, dass er mich auch direkt entfreundet hat, wurde ich richtig wütend und musste mich zusammennehmen, um keine unhöfliche Nachricht zu verfassen. 

Das schlimme daran war ein bisschen, dass ich gedacht habe: 
Jetzt habe ich seine Scheiße so lange ertragen, wie kann er mich da entfreunden?

Und dann wurde mir erst klar, dass er vermutlich einfach keinen Bock mehr auf mein Gestichel meiner Posts und Likes gegen seine Ansichten hatte. 

Wir verlieren hier vollkommen aus den Augen, dass es immer um Menschen geht. 

Und damit meine ich nicht die Flüchtlinge, sondern die Menschen, die anderer Meinung sind. Sie lesen ständig Posts, die teilweise humorvoll und teilweise dreist auf ihrer Meinung herumhacken. 

Wir ärgern uns so über ihre Ansichten, darüber wie sie über Notbedürftige und Politiker denken und reden, dass wir ganz aus den Augen verlieren, wie wir selbst mit ihnen umgehen. 

Die Wahlergebnisse am Sonntag haben auch mich erschüttert. Aber am Abend war ich dann unterwegs und traf auf Leute, die unfassbar aggressiv mit ihren Worten waren. Ich bewundere ab und an die Leidenschaft dafür, wenn man sich so für eine Sache engagiert. Und dann dachte ich aber, dass es nur eine andere Art von Hass auf Menschen ist. Die Rechten hassen die Flüchtlinge oder haben Angst vor dem, was mit Deutschland passiert usw. Die Linken hassen die Rechten und haben Angst, was mit Deutschland passiert. 

So geht das doch nicht weiter. Man darf nicht wegsehen und man muss diskutieren. Aber man muss auch den Menschen in die Augen sehen und sie als Ganzes sehen. 

Jeder Mensch hat Respekt verdient. 

Das gilt nicht nur für die Flüchtlinge. Das gilt auch für uns. Für jede einzelne.



Montag, 29. Februar 2016

German Curves: Frühlingserwachen... oder so :)

DE: Hallo Ihr Lieben!
Heute konnte ich endlich Fotos für die German Curves machen, wenn auch im Schneeregen. Ich lag mit meiner fiesen Grippe im Bett und bin auch jetzt noch nicht so richtig fit. Aber es geht bergauf und die German Curves lass ich mir auf keinen Fall entgehen!
Hier geht es zu den andere Themen der German Curves

Dieses Mal haben wir uns für "Frühlingserwachen" entschieden und eigentlich wird es auch echt Zeit dafür, auch wenn es kein richtig krasser Winter war. Ich bin das Grau schon lange satt und darum war ich schon gespannt, was die anderen Mädels (siehe ganz unten) sich überlegt haben. 

Ich wollte als Highlight unbedingt die pinke Citytasche. Ich habe sie mit einem tollen Rabatt für Blogger bekommen. Sie ruft so richtig gute Laune und Frühling. 
Den Rest des Outfits habe ich darum weniger auffällig gehalten. Ich liebe die graue Jeggings, die ich auch mit dem Rabatt bekommen habe. Sie ist super bequem und sitzt toll. 
Die Bluse habt Ihr ja schon öfter gesehen (unter anderem hier). Das ist wirklich mein absolutes Lieblingsteil. Es ist so schade, dass sie nicht mehr erhältlich ist. 

Schaut auf jeden Fall bei den anderen vorbei, damit Ihr ihre tollen Ouftis sehen könnt!

EN: Hello dears! Today I finally managed to take photos for the German Curves. I was down with the flue until the weekend. But I wouldn't miss German Curves. Here are the latest posts from it. 
An absolute highlight is the pink city bag which I got with a discount for bloggers. It's shouting out loud: sping, happiness! So the rest of the outfit is quite simple. I love the grey jeggins wich I also got with the discount. They are so comfortable! The blouse was on the blog quite often. Last time here. It's my absolute favourite. It's a pitty it's not for sale anymore. 
Make sure you have a look at the other bloggers' outfits.












Hose: myPePita
Bluse:asos Curve (ähnlich)
Jacke: H&M+ (alt)
Schuhe: H&M
Tasche: myPePita
Tuch: H&M (ähnlich)


Sonntag, 21. Februar 2016

Amsterdam

DE: Hallo Ihr Lieben! Wie war Eure Woche? Ich schwimme gerade voll auf der fiesen Erkältungswelle mit und konnte heute morgen kaum noch sprechen. Aber dafür habe ich Zeit, den versprochenen Post über Amsterdam zu schreiben :) Ich zeige Euch einfach ein paar Schnapschüsse und kommentiere sie. Das erspart Euch lange Texte :)

EN: Hello Dears! How was your week? I'm totally down with the flue, but so I finally manage to write this post about Amsterdam :) I'll show you some snapshots and comment them, so you don't need to read long texts :)

DE: Amsterdam ist ganz weit vorne mit Elektroautos. Es gibt fast in jeder Straße Parkplätze mit der Möglichkeit, Strom zu tanken. Es gibt ziemlich viele von diesen kleinen Miniautos auf dem Bild. Allerdings dürfte das auch was damit zu tun haben, dass Autofahren in Amsterdam ziemlich schwierig ist. Fußgänger und Radfahrer fahren kreuz und quer herum und achten nicht sehr auf Autos. 

EN: Amsterdam is really about electric powered cars. There are parking spaces with plugs in nearly every street. There are lots of these mini cars on the picture. This might also be because of the awful traffic situation in Amsterdam. Pedestrians and bicycle riders stay on the street as they like and don't care about cars.

DE: Hier seht Ihr einen kleinen der Teil der Ausstellung im Tulpenmuseum, das ich wirklich nur empfehlen kann. Es ist nicht sehr groß, aber wirklich sehr liebevoll gestaltet und kostet nur 5 Euro. Außerdem ist der Museumsshop wirklich niedlich. Mein Highlight in Amsterdam :)

EN: Here you can see a little part of the exhibition at the Tulip Museum, that I can really recommend. It's not very big, but absolutely made with love and costs only 5 Euros. The museum shop is so cute. My highlight in Amsterdam :)



DE: Das hier ist der königliche Palast. Kein Vergleich mit London, wobei er wohl fast ausschließlich als Gästehaus genutzt wird. Wenn Ihr genau hinseht, erkennt Ihr, dass das Erdgeschoss gereinigt ist und die Fassade weiter oben richtig schwarz ist, was wirklich typisch für Amsterdam ist. 

EN: This is the royal palace. No comparision to London, but it's apparently only in use as a guest house. If you look closely you can see the ground floor is clean whilst the cladding gets more and more black the higher it gets, which is typical for Amsterdam.

DE: Im Rotlichtviertel gibt es einen Shop eigens für Kondome, den man leider nur von außen fotografieren darf. 
Interessant ist wirklich, wie offen mit Prostitution in Amsterdam umgegangen wird. Unser Hotel lag nicht im Rotlichtviertel und trotzdem gab es dort in der Straße einige Fenster mit spärlich bekleideten Damen. Wenn der Vorhang geschlossen ist, sind sie beschäftigt :)

EN: In the red-light district is a special shop only for condoms. Interesstin about Amsterdam is how open prostitution is to be seen in the city. Our hotel wasn't in the red-light district at all, but in the same street were some windows showing hardly dressed women. If the curtain is closed they are busy :)

DE: Das ist die Dünne Brücke. Die Geschichte dazu lautet so: Die beiden Töchter eines reichen Bürgers lebten auf den beiden Seiten des Flusses Amstel und mussten sehr lange Wege auf sich nehmen, um sich zu besuchen. Der Vater wollte ihnen die Mühe ersparen und begann die Brücke zu bauen. Allerdings verlor er bei Geschäften viel Geld wähend des Baus, so dass die Brücke schmaler und schmaler wurde. 

EN: This is the Thin Bridge. This is how the story goes: Both of the daughters of a wealthy citizen lives on both sides of the river Amstel  and hat to take very long walks to visit each other. Their father wanted to save them trouble and started to build the bridge. But during the construction he lost a lot of money and so the bridge got smaller and smaller. 


DE: Links auf dem Bild ist ein schwimmendes asiatisches Restaurant. Auch hierzu gibt es eine nette Anekdote. Bei der Eröffnung wurde berechnet, wieviele Menschen an Bord könnten. Als alle 500 Gäste im Restaurant waren, begann es zu sinken. Die Berechnung wurde für Asiaten durchgeführt, die im Schnitt deutlich leichter sind :)

EN: On the left side you can see an asian restaurant. It's got a funny anecdote. For the opening they calculated, how many people could get on board. When all of the 500 people were in the restaurant it started sinking. They had calculated for asian people, whoe are on average clearly lighter :)


DE: Anne Frank habe ich nur im Wachsfigurenkabinett von Madame Tussaud gesehen. Das Anne-Frank-Haus hat wie alle Attraktionen in Amsterdam einen riesigen Andrang. Die Leute stehen fast überalle ein bis zwei Stunden an und zahlen horrende Preise. 

EN: I only saw Anne Frank at Madame Tussaud's. The Anne Frank House is, like every attraction in Amsterdam, really busy. People wait for one or two hours and pay unbelievable high prices.
DE: Auf diesem Bild seht Ihr die tanzenden Häuser. Amsterdam ist ja im Moor gebaut und mehr oder weniger haben sie einfach Erde und Sand in der Amstel aufgeschüttet, um zu bauen. Darum müssen bis heute die Häuser auf Holzpfählen gebaut werden. Mit der Zeit beginnen manche der Pfähle morsch zu werden und dann wird das Haus schräg. Erschwerend kommt noch hinzu, dass die Häuser ohnehin zum Transport von Lasten mit Flaschenzügen leicht mit dem Obergeschoss nach vorne zur Straße gebaut werden und darum sowieso schräg sind. 
Sehr ungewöhnlich fand ich auch, dass die riesigen Fenster der Häuser oft ohne Gardinen sind und man beim Vorbeigehen gar nicht anders kann als mitten im Familienleben zu sein :)

EN: This picture shows the dancing houses. Amsterdam is basicly built in the swamps so the houses need to be put on wooden poles, even nowadays. After some time the poles tend to rott and so the houses get inclined. Also the houses are built for using block and tackle and so the tops are built more towards the street than the bottoms. 


DE: Es gibt überall belgische Waffelbäckerein mit riesigen Nutellagläsern, die zum Teil wirklich voll befüllt sind. Es gibt auch einige, die richtige Hocker aus Gläsern haben. Ich vermute, dass das allerdings hauptsächlich für die Touristen aus den USA ist. 

EN: There are Belgian waffle shops around every corner with huge Nutella glasses, that mostly are actually filled. There is even stuhls made of it. I suppose it's for the tourists from the USA. 

Frühstück in dem wirklich bezaubernden Frühstückszimmer unseres Hotels. 
Breakfast in the lovely breakfast room of our hotel. 

Unser Hotelzimmer. Irgendwie unwirklich :)
Our Hotelroom somehow strangly old :)

Der nächtliche Ausblick von unserem Hotel.
The view from our hotel at night.


Outtake :)