Posts mit dem Label About me werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label About me werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Samstag, 13. September 2014

Happy Birthday... to me

Sorry, this is for my readers in Germany. It is about my birthday :)


























Oben seht Ihr das Geburtstagstablett für mich und meinen Mann. Wir haben sehr kurz nacheinander Geburtstag und haben dann sozusagen Geburtstagswoche :) Natürlich hatten wir auch eine kleine Feier mit unseren Freunden, allerdings nichts Wildes, unserem Alter angemessen :) Es gab Zwiebelkuchen und Federweißen und war eine richtig nette Runde und ein toller Geburtstagsabend für mich. Diese Woche bin ich deshalb nicht so zum Posten gekommen. 

Ich persönlich habe mir aber die letzten Wochen schon immer mal wieder Gedanken über mein Leben und irgendwie auch die Gesellschaft gemacht. Es ist schon irgendwie krass. Meine Mutter ist mit 38 gestorben und hat da schon eine 14-jährige Tochter und einen 19-jährigen Sohn hinterlassen. Ich bin jetzt gerade mal 34 und es ist überhaupt noch kein Kind in Planung. Mein Mann wurde 30 und in seinem Abi-Jahrgang gibt es noch einige Leute, die gerade erst dabei sind, das Studium abzuschließen. Alles wird langsamer, man ist irgendwie länger jugendlich. Mir ist zum ersten Mal aufgefallen, wie krass es eigentlich ist, dass man dann schon mit 65 oder 67 in Rente geht, wenn die meisten Leute erst um die 30 beginnen, richtig zu arbeiten und Geld zurückzulegen. 

Und überhaupt die Frage: Was habe ich erreicht? Was will ich noch erreichen? Bin ich zufrieden? Soviele Gedanken habe ich mir bisher nie zu meinen Geburtstagen gemacht. 30 ist ja das neue 20, wie man so schön sagt. Und ich muss echt sagen, dass ich immer noch keinen richtigen Plan habe, wie es z.B. mit Kindern aussieht. Ich meine, ich habe nicht für immer Zeit und wir sind ja auch schon knapp 6 Jahre verheiratet. Ich weiß auch nicht, ob ich noch mal eine Weiterbildung oder Studium draufsetzen will. Dann würde ja auch wieder alles durcheinander sein. Aber ich mach mir jetzt da keinen Stress. Manchmal ergeben sich die Dinge auch von ganz alleine so wie sie sollen. Das ist schon mal was, was ich mit dem Alter gelernt habe. Ach, ich bin so weise :)

Jetzt wollt Ihr sicher auch wissen, was ich geschenkt bekommen habe. Wer mir auf Instagram oder Twitter folgt, konnte das Hauptgeschenk schon bewundern. Mein Mann hat mir eine neue supermegamoderne elektrische Zahnbürste gekauft. Viel zu teuer, aber ich habe mich sehr gefreut. 

Dazu muss man sagen, dass ich sehr schlechte Zähne habe. Leider haben meine Eltern nicht so recht kontrolliert, ob ich Zähne putze und so habe ich erst so richtig damit angefangen als ich vernünftig genug dafür war und das merke ich noch heute. Wo erst mal Füllungen sind, müssen später auch Füllungen getauscht werden, die müssen irgendwann erneuert werden und dann wird der Zahn brüchig und dünn. So habe ich schon zwei Kronen. Das waren aber auch Löcher, die vor 20 Jahren bis zum Nerv gingen und ich hoffe einfach, dass es dabei bleibt. Ich habe aber einfach panische Angst vor Zahnärzten (nicht persönlich :) ) und darum verpasse ich nie das Zähneputzen. Insofern das perfekte Geschenk für mich. Sie hat verschiedene Einstellungen und sagt mir, wie lange ich putzen muss. Sie ist wunderbar :)

Sonst gab es natürlich von unseren Eltern Geld, mein Bruder hat sich an der Zahnbürste beteiligt und von den Freunden gab es einen Frühstücksgutschein und einen Feinkostkorb und einfach einen schönen Abend. 

Ich habe mir auch ein bisschen was für mein neues Lebensjahr vorgenommen, damit die ganze Nachdenklichkeit nicht umsonst war. :) 
  • täglich Guitarre üben (ich habe es die letzten Jahre total vernachlässigt und für die Arbeit kann ich es eigentlich gut gebrauchen) 
  • gesunde Ernährung (ich will nicht unbedingt abnehmen, aber ich möchte schon gesund sein)
  • wöchentlich Schwimmen (gleicher Grund)
  • mehr mit meinem Hund trainieren (sie ist ein Hütehund und sollte sich nicht langweilen)

Ich habe gelernt, dass Ziele klar formulierbar und planbar sein müssen und vermutlich sollte ich sie genauer formulieren, damit es mir leichter fällt, sie einzuhalten. Da ich aber möchte, dass es Spaß macht und mich nicht zwingen muss, belasse ich es dabei. 

Macht Ihr Euch manchmal solche Gedanken, wenn Ihr Geburtstag habt?